Dr. Sebastian Krause

Kistlerhofstraße 172c
81379 München

Mo: 08:30 - 20:00 Uhr
Di: 08:30 - 19:00 Uhr
Mi: 08:30 - 19:00 Uhr
Do: 08:30 - 19:00 Uhr
Fr: 08:30 - 19:00 Uhr

Alle Termine nach Vereinbarung

Kostenlose Parkplätze stehen unseren Patienten im Parkhaus unter der Praxis zur Verfügung.

Haltegeräte – Retainer

Info Videos

Für uns bei Dr. Krause & Kollegen – Ihrer Fachzahnarztpraxis für Kieferorthopädie München – steht das Vertrauen unserer Patienten an erster Stelle. Vor diesem Hintergrund ist es für uns von großer Wichtigkeit, unseren Patienten mit umfangreichen Informationen sowie einem hervorragendem Service zur Seite zu stehen, sodass keine Fragen offen bleiben.

Nachfolgend finden Sie interessante Informationsvideos im Fachbereich der Kieferorthopädie München zum Thema Retainer. Bei Fragen oder Unklarheiten wenden Sie sich gerne an unser vertrauensvolles Praxisteam oder buchen einen Termin zur Erstberatung – wir sind für Sie da!

 

Ihr Fachzahnarzt für Kieferorthopädie München - Dr. Sebastian Krause

Festsitzender Retainer im Oberkiefer

Nach Beendigung einer kieferorthopädischen Behandlung können die Zähne noch einige Zeit in die ursprüngliche, falsche Position zurückkehren. Umso ärgerlicher ist dieser Umstand, wenn sich die Zähne nach einer langwierigen und kostspieligen Behandlung wieder in die Ursprungssituation zurückbewegen. Vor diesem Hintergrund empfehlen wir Ihnen nach einer kieferorthopädischen Behandlung einen festsitzenden Retainer im Oberkiefer in Ihrer Fachzahnarztpraxis für Kieferorthopädie München Dr. Krause einsetzen zu lassen.
Der festsitzende Retainer ist eine der effektivsten Techniken das Behandlungsergebnis zu stabilisieren. Ein Retainer ist ein dünner, geflochtener Metalldraht, der hinter den Zähnen angebracht wird und somit „unsichtbar“ ist. Ein weiterer Vorteil des festsitzenden Retainers ist, dass er auf den Zähnen aufgeklebt wird und somit 24 Stunden am Tag seine Funktion entfaltet. Des Weiteren beeinträchtigen festsitzende Retainer weder die Sprachfunktion des Patienten noch stören sie beim Essen. Der festsitzende Retainer erfordert zudem keine Mitarbeit des Patienten und hat somit eine hohe Akzeptanz bei Patienten.

Festsitzender Retainer im Unterkiefer

Nach Beendigung einer kieferorthopädischen Behandlung können die Zähne noch einige Zeit in die ursprüngliche, falsche Position zurückkehren. Umso ärgerlicher ist dieser Umstand, wenn sich die Zähne nach einer langwierigen und kostspieligen Behandlung wieder in die Ursprungssituation zurückbewegen. Vor diesem Hintergrund empfehlen wir Ihnen nach einer kieferorthopädischen Behandlung einen festsitzenden Retainer im Unterkiefer in Ihrer Fachzahnarztpraxis für Kieferorthopädie München Dr. Krause einsetzen zu lassen.
Der festsitzende Retainer ist eine der effektivsten Techniken das Behandlungsergebnis zu stabilisieren. Ein Retainer ist ein dünner, geflochtener Metalldraht, der hinter den Zähnen angebracht wird und somit „unsichtbar“ ist. Ein weiterer Vorteil des festsitzenden Retainers ist, dass er auf den Zähnen aufgeklebt wird und somit 24 Stunden am Tag seine Funktion entfaltet. Des Weiteren beeinträchtigen festsitzende Retainer weder die Sprachfunktion des Patienten noch stören sie beim Essen. Der festsitzende Retainer erfordert zudem keine Mitarbeit des Patienten und hat somit eine hohe Akzeptanz bei Patienten.

Hawley Retainer

Retainer werden nach einer kieferorthopädischen Behandlung in Ihrer Fachzahnarztpraxis für Kieferorthopädie München Dr. Krause eingesetzt, um das Behandlungsergebnis stabil zu halten. Die Zähne können noch einige Zeit in die ursprüngliche, falsche Position zurückkehren. Somit sind Retentionsgeräte von hoher Wichtigkeit, weil sie die Rückfallneigung der Zähne in der Regel verhindern. Patienten, die einen Hawley Retainer (herausnehmbaren Retainer) erhalten haben, sollten diese zunächst, mindestens für ein halbes Jahr, dauerhaft tragen. Nach einiger Zeit kann der Hawley Retainer öfters herausgenommen werden. Sobald Sie jedoch beim Einsetzen des Hawley Retainers ein Spannungsgefühl bemerken, ist dies ein Zeichen dafür, dass sich Ihre Zähne wieder verschoben haben. In diesem Fall sollten Sie den Retainer wieder häufiger tragen und zusätzlich einen Termin bei Ihrem Kieferorthopäden Dr. Sebastian Krause ausmachen.

Herausnehmbare Retentionsgeräte

Retentionsgeräte werden nach einer kieferorthopädischen Behandlung in Ihrer Fachzahnarztpraxis für Kieferorthopädie München Dr. Krause eingesetzt, um das Behandlungsergebnis stabil zu halten. Die Zähne können noch einige Zeit in die ursprüngliche, falsche Position zurückkehren. Somit sind Retentionsgeräte von hoher Wichtigkeit, weil sie die Rückfallneigung der Zähne in der Regel verhindern.
Die Dauer der erforderlichen Retention ist von Patient zu Patient individuell zu handhaben. Ein Zeitraum von mind. 12 bis 24 Monaten ist in der Regel notwendig, damit sich die Zähne und das gesamte Gebiss in der neuen Stellung festigen können. Zähne „arbeiten“ in ihrem biologischen Umfeld jedoch ein Leben lang. Vor diesem Hintergrund bleibt die Rückfallneigung ein Leben lang bestehen, sodass unter Umständen eine lebenslange Stabilisierung der Zähne empfohlen wird.

Herausnehmbarer Retainer - Retentionsschienen

Die Retentionsschiene ist eine herausnehmbare Plastikschiene für die Zähne. Nach eine kieferorthopädischen Behandlung wird die Retentionsschiene in Ihrer Fachzahnarztpraxis für Kieferorthopädie München Dr. Krause & Kollegen hergestellt und eingesetzt, um die erreichte Zahnendstellung zu stabilisieren oder zu fixieren. Durch eine ausreichende Tragezeit der Retentionsschiene können sich die Zähne nicht mehr verstellen. Nach einer festen Zahnspange kommt die Retentionsschiene zum Einsatz.

Retainer Pflege

Nach dem Tragen sollte der Retainer mit Leitungswasser – kein kochendes Wasser – abgespült werden und anschließend auf ein Tuch zur Trocknung gelegt werden. Verstauen Sie Ihren Retainer immer in Ihrer Aufbewahrungsbox, die Sie in Ihrerer Fachzahnarztpraxis für Kieferorthopädie Dr. Krause erhalten haben, damit diese nicht kaputt geht. Bitte stecken Sie Ihren Retainer nicht in Ihre Hosentasche und wickeln Sie den Retainer nicht in eine Serviette ein. Aufgrund von Bakterien, Plaque und Speiseresten, sollte der Retainer täglich mit einer Zahnbürste und Zahnpasta gereinigt werden. Bei starken Verschmutzungen können zudem sprudelnde Reinigungstabletten verwendet werden.

Wichtigkeit der Retentionsgeräte

Retentionsgeräte werden nach einer kieferorthopädischen Behandlung in Ihrer Fachzahnarztpraxis für Kieferorthopädie München Dr. Krause & Kollegen eingesetzt, um das Behandlungsergebnis stabil zu halten. Die Zähne können noch einige Zeit in die ursprüngliche, falsche Position zurückkehren. Somit sind Retentionsgeräte von hoher Wichtigkeit, weil sie die Rückfallneigung der Zähne in der Regel verhindern.
Die Dauer der erforderlichen Retention ist von Patient zu Patient individuell zu handhaben. Ein Zeitraum von mind. 12 bis 24 Monaten ist in der Regel notwendig, damit sich die Zähne und das gesamte Gebiss in der neuen Stellung festigen können. Zähne „arbeiten“ in ihrem biologischen Umfeld jedoch ein Leben lang. Vor diesem Hintergrund bleibt die Rückfallneigung ein Leben lang bestehen, sodass unter Umständen eine lebenslange Stabilisierung der Zähne empfohlen wird.

Sie möchten mehr erfahren?
Gerne beantworten wir alle Ihre aufkommenden Fragen in einem Erstberatungstermin in unserer Fachzahnarztpraxis für Kieferorthopädie in München. Vereinbaren Sie einfach direkt einen Beratungstermin bei Ihrem Kieferorthopäde München Dr. Sebastian Krause.

Wir freuen uns auf Sie!